LEGOLAND Malaysia-Eigentümer erwägt Verkauf des Freizeitparks

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Das LEGOLAND Malaysia Resort, zu dem der älteste asiatische LEGOLAND-Freizeitpark gehört, könnte verkauft werden. Wie die Wirtschaftsagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertrauten Quellen berichtet, erwäge der derzeitige Eigentümer Khazanah Nasiona – ein Staatsfonds der Regierung von Malaysia – den Verkauf.

Der Wert des LEGOLAND Malaysia könnte bei rund 1 Milliarde Malaysischer Ringgit liegen. Das entspricht etwa 216 Millionen Euro.

Den Informationen von Bloomberg zufolge erwäge Khazanah Nasiona die Veräußerung des LEGOLAND Malaysia im Rahmen einer Überprüfung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerten.

Das LEGOLAND Malaysia war das erste LEGOLAND im asiatischen Raum und wird betrieben von Merlin Entertainments. Die Gruppe betreibt auch da LEGOLAND Deutschland.

Während einer Pressekonferenz in Kuala Lumpur erklärte Khazanah-Geschäftsführer Shahril Ridza Ridzuan, man erwäge einen Verkauf von LEGOLAND Malaysia, wenn es ein Angebot gäbe. Aktuell fänden jedoch keine Gespräche statt.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share

Kommentar hinzufügen