Archiv für ‘Parkerlebnis’

März 24th, 2019

Movie Park Germany kehrt 2019 mit neuem „Looney Tunes“-4D-Film zu seinen Anfängen zurück

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Zwei bekannte Fernseh-Helden feiern 2019 ihr Comeback im Movie Park Germany, denn mit dem 4D-Film „Looney Tunes 4-D starring Road Runner and Wile E. Coyote“ werden zwei der berühmtesten Animations-Charaktere auf die Leinwand geholt, die bereits in den Anfangszeiten des Freizeitparks anzutreffen waren.

Laut dem Movie Park Germany werden die Zuschauer dank High-Definition und digitalem 3-D mit immersiven Spezialeffekten hautnah erleben können, wie Wile E. Coyote ausdauernd versucht, den Road Runner zu fangen. Sowohl Fans der Warner Bros. Zeichentrick-Klassiker als auch jene, die das erste Mal in die Welt von Coyote und Road Runner eintauchen werden, sollen auf ihre Kosten kommen.

Von 1996 bis 2005 wurde der Park unter dem Namen Warner Bros. Movie World betrieben, die Attraktionen waren thematisch an bekannte Zeichentrick-Helden angepasst. Ende 1999 trennte sich Warner Bros. von seinen Freizeitparks und Premier Parks (später Six Flags) übernahm den deutschen Freizeitpark mitsamt der Zeichentrick-Lizenzen.

Im Jahr 2004 verkaufte Six Flags seine europäischen Parks an Palamon Capital Partners, die den Park aufgrund fehlender Lizenzen umstrukturieren mussten. Seit 2005 wird der Freizeitpark unter dem Namen Movie Park Germany betrieben, im Jahr 2010 ging er an seinen heutigen Eigentümer Parques Reunidos über.

Die neue Saison 2019 im Movie Park Germany beginnt am 29. März (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts 2019).

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
März 24th, 2019

Skyline Park neu mit Geisterbahn: „Geisterschlange“ ist ein dreistöckiger Grusel-Klassiker

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Im Skyline Park bei Bad Wörishofen ist ab sofort eine gruselige Themenfahrt zu finden. Der bayerische Freizeitpark hat sein Attraktions-Angebot 2019 um eine Geisterbahn erweitert. Die „Geisterschlange“ führt Fahrgäste rund drei Minuten lang über mehrere Etagen vorbei an Grusel-Szenen.

Zum Pre-Opening 2019 am 23. März wurde die Geisterbahn im Skyline Park erstmals in Betrieb genommen.

Die „Geisterschlange“ ist dank ihrer 36 Meter breiten, imposanten Front und 18 Metern Höhe schon von Weitem sichtbar. Besucher werden von einem riesigen Totenschädel und einem Gorilla – zwei bewegliche und sprechende Elemente – begrüßt und auf das bevorstehende Erlebnis eingestimmt.

Für die Fahrt nehmen Besucher in Einzelwagen für bis zu vier Personen Platz. Sie werden im sicheren Abstand zu anderen Wagen auf die Strecke geschickt, sodass Fahrgäste während der Fahrt auf sich alleine gestellt sind.

Die Fahrt führt vorbei an Szenen mit Skeletten, Ungeheuern und Monstern – allesamt nur spärlich oder plötzlich beleuchtet. Viele Elemente schnellen auch aus der Dunkelheit hervor. Dabei verläuft ein Großteil der Strecke im Inneren und überdachten Bereich der Achterbahn, nur zweimal fahren die Wagen im Freien an der Front entlang und sind von anderen Besuchern sichtbar. Kinder, die jünger als 8 Jahre sind, dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen mitfahren.

Geisterbahn Skyline Park Geisterschlange Innen

Wenige Szenen werden vom Tageslicht erhellt. (Foto: Skyline Park)

Die „Geisterschlange“ ist ein wahrer Attraktions-Klassiker und feiert im Skyline Park 2019 ihren 40. Geburtstag. Bisher war die Geisterbahn auf Volksfesten unterwegs; das 1979 eingeweihte Fahrgeschäft war in der Vergangenheit im Besitz der Schaustellerfamilie Lehmann.

Im Skyline Park wird die die „Geisterschlange“ in Zukunft permanent zum Fahrgeschäfte-Portfolio gehören. Für die dauerhafte Installation der Geisterbahn hat der Skyline Park eine teilweise Modernisierung und Gestaltung angekündigt.

Ebenfalls neu 2019: „Breakdancer“-Attraktion im Skyline Park

Pläne für weitere neue Attraktionen im Skyline Park existieren auch schon: Der Freizeitpark will eine neue Groß-Attraktion eröffnen, die deutschlandweit ihresgleichen suchen soll. Ihre Eröffnung war bisher für das Jahr 2020 geplant.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
März 24th, 2019

Gröna Lund schafft Platz für große neue Hänge-Achterbahn

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Ursprünglich hatten die Betreiber von Gröna Lund die Eröffnung ihrer geplanten Hänge-Achterbahn des Schweizer Herstellers Bolliger & Mabillard für das Jahr 2020 angesetzt, doch dieser Termin konnte nicht gehalten werden (wir berichteten).

Damit die neue Hänge-Achterbahn vom Typ „Inverted Coaster“ überhaupt gebaut werden kann, musste eine größere Fläche langfristig umgestaltet werden. Die neue Achterbahn soll mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern unterwegs sein, aber bis dahin wird noch einige Zeit vergehen. Die Arbeiten an dem umfangreichen Projekt machten eine Terminverschiebung nötig, mit der Eröffnung ist im Frühjahr 2021 zu rechnen.

Der Parkbetreiber hat nun Bildmaterial von den Bauarbeiten veröffentlicht. Die Fotos zeigen anschaulich, welche umfangreichen Arbeiten notwendig sind, um die neue Groß-Attraktion zu erschaffen.

Gröna Lund Bolliger & Mabillard Inverted Coaster Baugrube

Eine acht Meter tiefe Baugrube wird ausgehoben, um das Fundament zu legen. (Foto: Gröna Lund)

Während der Winterzeit 2018/2019 wurden Abrissarbeiten vorgenommen, außerdem fast 10.000 Kubikmeter Fels bewegt und eine acht Meter tiefe Baugrube mit einer Fläche von 1.200 Quadratmetern ausgehoben. Dort wurde dann das Fundament vorbereitet, auf dem Neuheiten ihren Platz finden können.

Gröna Lund Bolliger & Mabillard Inverted Coaster Fundament 2019

Wer hoch hinauswill, muss ganz unten beim Fundament anfangen. (Foto: Gröna Lund)

Doch wo Neues und Aufregendes entsteht, muss manchmal – schon wegen beengter Platzverhältnisse – auch Liebgewonnenes weichen. Die neue Achterbahn entsteht auf einer Fläche in der Nähe der Achterbahn „Insane“ und der Gebäude von Autoscooter und Spielhalle. Daher musste der Autoscooter „Radiobilarna“, über Jahrzehnte eine beliebte Attraktion in Gröna Lund, geschlossen werden (wir berichteten). Aus Platzgründen war eine Neugestaltung des Geländes in dieser Form notwendig, damit die neue Achterbahn überhaupt gebaut werden kann.

röna Lund Bolliger & Mabillard Baugelände 2019

Zügig gehen die Bauarbeiten voran – die Eröffnung ist für das Frühjahr 2021 geplant. (Foto: Gröna Lund)

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
März 24th, 2019

Tierbabys im Tier- und Freizeitpark Thüle heißen den Frühling 2019 willkommen

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Endlich haben wir Frühling, sehnsüchtig erwartet: Der Tier- und Freizeitpark Thüle hat seine Tore geöffnet und lässt seine Besucher durch allerlei Neuankömmlinge begrüßen. Es meckert, grunzt und gackert besonders laut, denn pünktlich zum Frühlingsanfang ist überall der Nachwuchs los. Zwei neue Zebra-Stuten sind eingetroffen, und durch das Gehege tappt jetzt das gerade geborene Tapir-Mädchen „Antonia“.

Wer sehnt sich nicht nach einer langen Winterzeit im Frühling nach frischer Luft und Natur, nach dem Gesang der Vögel und dem Frühlingstreiben der Karakale, wo gleich drei Wüstenluchs-Babys mit lustigen Pinselohren das Licht der Welt erblickt haben und nun ihre Pfleger in Atem halten.

Tapirmädchen Antonia Tier- und Freizeitpark Thüle

Das kürzlich geborene Tapirmädchen Antonia im Gehege. (Foto: Tier- und Freizeitpark Thüle/Martin Pille)

In gespannter, aber froher Erwartung sind die Pfleger auch für die nächsten Tage: Auf Nachwuchs vorbereitet sind die Blessböcke, die im Zuchtprogramm zur Bestandserhaltung sind. Und es dauert nicht mehr lange, dann machen Eselzwerge mit langen Ohren und Mandelaugen ihre ersten Schritte und brechen die Herzen der Besucher. Wer etwas Wildes erleben will, sollte einen Blick ins Freigehege der weißen Löwen tun, wo noch fünf knuffige Löwenkinder mit den Eltern zu bewundern sind.

Nachhaltige Umweltfreundlichkeit ist angesagt – kein Einweggeschirr mehr

Wer durch den neu gestalteten Eingang den Tier- und Freizeitpark betreten hat, wird sich auch im Verkaufs- und Gastronomiebereich wundern: Um Verpackungsmüll zu reduzieren, stellt der Tierpark nun verstärkt auf nachhaltige und umweltfreundlichere Alternativen um.

In Zukunft gibt es also keine Einweg-Plastikhalme oder Einweg-Plastikgeschirr mehr. Der Kaffee läuft entweder in eine Tasse oder in einen Becher aus Pappe statt in einen Plastikbehälter. Das soll im gesamten Gastronomiebereich so praktiziert werden.

Der Tier- und Freizeitpark Thüle ist im März zunächst an den Wochenenden geöffnet, ab dem 6. April 2019 dann wieder täglich von 9 bis 18 Uhr.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
März 24th, 2019

Walibi Rhône-Alpes stellt erste Streckenabschnitte von neuer Achterbahn „Mystic“ fertig

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Zu Weihnachten 2018 hatte der Walibi-Freizeitpark in den französischen Rhone-Alpen den Namen seiner neuen Achterbahn-Attraktion bekanntgegeben (wir berichteten). Die Überkopf-Achterbahn, die sowohl vorwärts als auch rückwärts fahren wird, soll den Namen „Mystic“ tragen. Nun hat der Parkbetreiber Bilder von der Baustelle und den erzielten Fortschritten veröffentlicht.

Die Streckenabschnitte des Lifthill und des First Drop – der Auffahrt und der ersten Abfahrt – sind bereits fertiggestellt. Ihren Betrieb soll die neue Achterbahn „Mystic“ dann im Juni 2019 aufnehmen.

Walibi Rhône-Alpes Baustelle Achterbahn Mystic

Hier entsteht rasanter Fahrspaß: Teile der Strecke sind bereits fertiggestellt. (Foto: Walibi Rhône-Alpes)

Walibi Rhône-Alpes Baustelle Achterbahn Mystic

Mit einem Schienenstück wird die Strecke an dieser Stelle komplettiert. (Foto: Walibi Rhône-Alpes)

Auch Teile der Achterbahn-Dekorationen, die auf Basis von Konzeptgrafiken erstellt wurden, sind nun „in natura“ zu sehen. Sie greifen den geheimnisumwitterten Stil der neuen Achterbahn-Attraktion „Mystic“ auf.

Walibi Rhône-Alpes Baustelle Achterbahn Mystic

Die ersten Dekorationselemente der neuen Attraktion sind fertiggestellt. (Foto: Walibi Rhône-Alpes)

Eine weitere familienfreundliche Attraktion in der Saison 2019 wird ebenfalls ein Fahrgeschäft sein. Das Teetassen-Karussell „Let P’tits Chaudrons“ (wir berichteten) verfügt über drehende Gondeln, die in Form von Hexenkesseln gestaltet sein werden.

Walibi Rhône-Alpes Baustelle Achterbahn Mystic

Frisch eingetroffen: neue Bauteile für das geplante Teetassen-Karussell. (Foto: Walibi Rhône-Alpes)

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
März 22nd, 2019

Richtfest des neuen Skandinavien-Themenbereichs im Europa-Park zwei Monate vor Eröffnung

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Bunte Holzfassaden, märchenhafte Türme und nordische Lebensfreude – am Donnerstag, dem 21. März 2019, hat die Europa-Park-Inhaberfamilie Mack mit über 250 Handwerkern das Richtfest des Skandinavischen Themenbereichs gefeiert. Mit Hochdruck realisieren derzeit rund 50 Firmen die Fertigstellung des beliebten Dorfes, das mit seiner Eröffnung am 24. Mai wieder durch das neu errichtete „Fjord-Restaurant“, den Imbiss „Fiskehuset“, die Eisdiele „Is Huset“ sowie die zwei Shops „Sportsbutikk“ und „Snorri’s Varehus“ begeistern wird.

1992 hatte der Filmarchitekt und Bühnenbildner Ulrich Damrau den Themenbereich entworfen, der bei dem Großbrand am 26. Mai 2018 vollständig zerstört worden war. Bereits zum Saisonstart am 6. April dürfen sich die Besucher auf eine neue Tunneldurchfahrt mit leuchtenden Special Effects bei der beliebten Familienattraktion „Fjord Rafting“ freuen, die ebenfalls im Skandinavischen Themenbereich angesiedelt ist.

Richtfest Europa-Park Skandinavien Mack

Die Europa-Park-Inhaberfamilie Mack freut sich mit ihren Mitarbeitern und Ed Euromaus auf die Eröffnung des beliebten Themenbereichs. (Foto: Europa-Park)

Deutschlands größter Freizeitpark hat zudem im Erdgeschoss des nordischen Dörfchens eine Überraschung vorgesehen, die im Herbst gelüftet wird.

Richtfest Europa-park Skandinavien Richtspruch

Traditioneller Richtspruch: Michael Schönleber (links) und Stefan Kindle von der Zimmerei Ferdinand Kindle GmbH aus Lahr. (Foto: Europa-Park)

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
März 22nd, 2019

Freizeitpark Schloss Beck arbeitet an neuer Fahr-Attraktion für 2019: Altes Karussell muss weichen

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Im Freizeitpark Schloss Beck entsteht eine neue Attraktion. Der familienfreundliche Freizeitpark in Bottrop arbeitet bereits seit einigen Wochen an der Entstehung eines neuen Fahrgeschäfts. Über die Art der Neuheit hüllt sich Schloss Beck jedoch noch in Schweigen.

Der Freizeitpark teilte bereits Ende Februar auf Facebook mit, an einem neuen Fahrgeschäft zu arbeiten, und veröffentlichte in regelmäßigen Abständen Bilder der Baustelle. Inzwischen ist auf dieser eine runde Stahlkonstruktion mit Verstrebungen für eine mögliche Überdachung zu sehen, die stark an den Grundaufbau eines klassischen Karussells erinnert.

Auf der Fläche der neuen Attraktion befand sich zuvor ein nostalgisches Karussell, welches der Freizeitpark aufgrund von Sicherheitsbedenken durch das hohe Alter jedoch abbauen musste. Die nun angekündigte Neuheit soll das ehemalige Karussell schon bald ersetzen.

Freizeitpark Schloss Beck neue Attraktion 2019 Aufbau

So sah die Baufläche zu Beginn der Arbeiten aus. (Foto: Freizeitpark Schloss Beck)

Ein Eröffnungsdatum für die noch unbekannte Attraktion wurde bislang nicht enthüllt.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
März 22nd, 2019

Disneyland Paris plant Bau von interaktiver Attraktion rund um Spider-Man

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Nachdem das Disneyland Paris im vergangenen Jahr eine milliardenschwere Parkerweiterung mit neuen Themenbereichen und Attraktionen im Walt Disney Studios Park ankündigte, wird der französische Freizeitpark nun konkret. Im Laufe weniger Jahre soll eine interaktive Spider-Man-Attraktion in einem bereits vorgestellten Marvel-Bereich eröffnen.

Für die neue Attraktion führt Disney mit der Worldwide Engineering Brigade eine neue Organisation im Marvel-Universum ein, die vom auch als Superheld Iron Man bekannten Waffen-Entwickler Tony Stark gegründet wurde, um fortschrittliche Technologien weiterzuentwickeln. Sein erstes Projekt soll die Verbesserung des Anzugs von Spider-Man sein.

Disneyland Paris Worldwide Engineering Brigade Logo (Spiderman-Attraktion)

So sieht das Logo der neu eingeführten Organisation aus. (Foto: Disneyland Paris)

Der Hauptsitz der neuen Organisation soll allerdings auch als Schulungsstätte dienen, in der junge Erfinder zusammenkommen können, um mit den Superhelden zusammenzuarbeiten und innovative Technologien weiterzuentwickeln. Auch Gäste des Freizeitparks sollen so in die neue Attraktion eingebunden werden und sich als Teil der Organisation fühlen.

Was genau Parkbesucher bei der neuen Attraktion erleben werden, ist zwar noch ungewiss, doch Disney kündigt die Nutzung von hochmodernen Technologien und realistischen Effekten an, damit Gäste selbst erleben können, wie es ist, die Fähigkeiten eines Superhelden zu besitzen. Die interaktive Attraktion soll zudem auch im Disneyland Anaheim entstehen.

Disneyland Paris Marvel Themenbereich Artwork

Das Artwork zeigt, wie der neue Marvel-Bereich gestaltet werden soll. (Foto: Disneyland Paris)

Ein genauer Eröffnungstermin ist für die Neuheit noch nicht bekannt. Um Platz für die Attraktion zu schaffen, wird Ende März die Spezialeffekte-Show „Armageddon“ abgerissen.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
März 22nd, 2019

Heide Park zeigt neue Eindrücke von Pullthrough-Test bei „Colossos – Kampf der Giganten“

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Der Heide Park feiert die Wiedereröffnung seiner lange geschlossenen Holzachterbahn „Colossos“ in diesem Frühjahr mit einer komplett neuen Gestaltung der Anlage. Nachdem man erst in der vergangenen Woche die letzte Schiene der erneuerten Attraktion montieren konnte, prüft man nun das Lichtraumprofil der Anlage mit einem Pullthrough-Test.

Dabei wird ein Wagen des neuen Zugs von „Colossos“ mit Seilwinden über die Schienen gezogen, um alle Berechnungen auch im Praxistest überprüfen zu können. Die Arbeiter sind dabei auf der Suche nach eventuellen Unregelmäßigkeiten und kontrollieren das Lichtraumprofil – keiner der Fahrgäste darf nämlich Objekte abseits der Strecke berühren können.

Heide Park Colossos - Kampf der Giganten Pullthrough

Niemand darf sich an Objekten neben der Strecke verletzen können. (Foto: Heide Park)

Sebastian Lampe, Technischer Leiter der Fahrgeschäfte, erklärt in einem Video des Parks: „Der Kern des Pullthrough ist sicherzugehen, dass alles, was man vorher angenommen hat, auch wirklich in der Realität stattfindet.“ Der Vorgang soll maximal zwei Wochen dauern.

„Colossos“ wartet nach der Wiedereröffnung mit einer komplett neuen Gestaltung auf, die sich um eine gigantische Kreatur dreht, welche eindrucksvoll über der Strecke thront und mit Feuer und Nebel auf ihre Gegenspieler wartet – so soll sich ein Kampf der Giganten entwickeln. Neu ist auch ein Soundtrack, der das Abenteuer musikalisch untermalen wird.

Heide Park Colossos Gigant neu 2019

Diese Kreatur gilt es mit „Colossos“ zu besiegen. (Foto: Heide Park)

Nach dem Pulltrough-Test folgen unter anderem noch unbemannte Testfahrten, die TÜV-Prüfung und die Schulungen der Bediener. Die Eröffnung ist für das Frühjahr geplant.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
März 22nd, 2019

Zoo Rostock präsentiert neue Ausstellung zur Fortbewegung der Wirbeltiere im Darwineum

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Verschiedene Tierskelette aus dem Anatomischen und dem Zoologischen Institut sowie weitere Exponate sollen Antworten auf die Fragen geben, warum bestimmte Tiere so schnell laufen, so gut klettern oder so weit springen können. „Die Ausstellung ist eine echte Bereicherung für unser Darwineum“, lobte Zoodirektor Udo Nagel die Studierenden.

„Wer in den Zoo geht, möchte die Tiere in ihrem Umfeld beobachten“, sagte Dr. Andreas Bick. „Aber wie ist die Anatomie der Tiere? Welcher Skelettaufbau ermöglicht die hohen Geschwindigkeiten, die unglaubliche Sprungkraft oder herausragenden Klettereigenschaften? Das war der Ansatz der Ausstellung, dem unsere Studierenden in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern aus dem Zoo nachgegangen sind.“ Zu bewundern sind unter anderem Skelette von unterschiedlichen Wirbeltieren, wie die von Flusspferd und Rhesusaffe.

Auch das Deutsche Meeresmuseum Stralsund und das Institut für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie der Universität Jena haben Exponate für die Ausstellung im Darwineum beigesteuert, so beispielsweise Röntgenbilder und Videos von Tieren in Bewegung.

Die Ausstellung ist für ein Jahr im Spiegelsaal des Darwineums zu sehen. Im kommenden Jahr werden die aus dem Anatomischen Institut stammenden Ausstellungsstücke nicht mehr dorthin zurückkehren, sondern in der Universität Rostock zu sehen sein.

Die Exposition ist Teil der gemeinsamen Aktivitäten im Doppeljubiläum 2018/19 der Stadt Rostock und der Universität mit dem Zoo. Während Rostock im vergangenen Jahr auf eine 800 Jahre alte Stadtgeschichte zurückblicken konnte, begeht die Rostocker Universität in diesem Jahr ihr 600. Jubiläum und der Rostocker Zoo feiert seinen 120. Geburtstag.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share